Kurzgeschichten

AMOKKOMA
Mit ihren Texten bewegt sich Annette Haug alias Pola Polanski zwischen Fiktion und Traum, zwischen Realem und Surrealem. Es gelingt ihr, den Leser entlang einer Grenzlinie zu halten, ihn zu schockieren und zu berühren. Ihre Geschichten sind die des alltäglichen Lebens, dass jeder sich darin wiederfinden kann. Frau/Mann, schwul/lesbisch, Künstlerin/Angestellte, Liebeskranke/Partnerin, Mutter/Vater. Sie zeigt die Vielseitigkeit des Lebens, in der die Figuren die Krankheiten der Gesellschaft am eigenen Leib zu spüren bekommen.

Buch kaufen bei vonwolkensteinhttps://vonwolkenstein.de/buechershop/